Menümobile menu

Besuch in den Kirchengemeinden

Regelmäßig, etwa alle acht bis zehn Jahre, werden die Kirchengemeinden in der EKHN flächendeckend visitiert. Die Besuchsgruppen kommen entweder aus einer anderen Gemeinde desselben Dekanates (mit Gegenbesuch - Form I) oder sie werden aus einem anderen Dekanat (ohne Gegenbesuch - Form II) berufen. Auch ganz neue Formen der Visitation werden ausprobiert - etwa thematisch konzentrierte Visitationen oder die Visitationen als Großgruppenveranstaltung.

Derzeit ruhen die Visitationen in den Gemeinden wegen der Corona-Pandemie.

Berichte zu den Visitationen sind hier zu finden.

Frank LöweVielbrunn an der Landesgrenze zu Bayern wurde von Kirchbrombach besucht - und umgekehrt. Im Odenwald haben sich Gemeinden innerhalb des Dekanates gegenseitig visitiert. Das dient der Stärkung des Miteinanders in der Region. Das Bild zeigt die historische Kirche Vielbrunn mit benachbartem Gemeindenhaus und Kindergarten.
to top